Dinkelgrießbrei mit Himbeer-Chia-Marmelade

von Anja | Sugarfree Naturally
Dinkelgrießbrei mit Himbeer-Chia-Marmelade | fructosearm, laktosefrei, zuckerfrei
Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages, hieß es vor Jahren immer. Und ich muss zugeben, dass auch ich nicht ohne zumindest ein wenig zu frühstücken aus dem Haus gehe. Dieses Rezept schmeckt aber nicht nur zum Frühstück, sondern auch super zwischendurch. Und das ganz ohne Zucker 🙂
Marmelade ohne Zucker? Ja, das geht tatsächlich. Ich weiß, normale Marmeladen leben eigentlich vom Gelierzucker. Denn der macht die Fruchtmasse erst richtig fest. Aber dank der Alleskönner Chia-Samen geht das auch super so. Diese brauchen einfach nur Flüssigkeit und etwas Zeit und fertig ist die zuckerfreie Marmelade.

Chia-Samen als Superfood?

Chia-Samen kommen ursprünglich aus Mexiko und standen bereits bei den Azteken und Mayas auf dem Speiseplan. Sie enthalten enorm viel Eiweiß, Kalzium und Ballaststoffe und werden deshalb auch als eines der Superfoods schlechthin gehandelt. Denn somit sättigen sie auch sehr lange. Zudem können sie enorm viel Flüssigkeit aufnehmen und damit ihr Volumen um das 10-fache vergrößern. Deshalb ist es auch sehr wichtig, genug Flüssigkeit zu sich zu nehmen, um nicht mit ungeliebten Nebenwirkungen wie Verstopfungen kämpfen zu müssen. Generell ist nicht alles super am Superfood. Chia-Samen verdünnen das Blut und sollten daher nicht zusammen mit blutverdünnenden Medikamenten eingenommen werden. Ach und sagte ich bereits, dass sie zu Verstopfungen und Blähungen führen können? 😄 Also am besten nicht zu viel davon essen und dabei immer genug trinken, dann seid ihr auf der sicheren Seite.

Haltbarkeit von Chia-Marmelade

Da Zucker gleichzeitig ein sehr guter Konservierungsstoff ist, hält sich normale Marmelade gefühlt über Jahrzehnte. Bei der Chia-Marmelade ist das aufgrund des fehlenden Zuckers nicht der Fall. Diese hält sich meist so 5-7 Tage im Kühlschrank. Man kann jedoch kleine Portionen in eine Eiswürfelform füllen und diese einfrieren. Sobald sie fest geworden sind, einfach in einen Gefrierbeutel füllen und schon ist die Eiswürfelform wieder frei. Und so kann man nach Bedarf einfach immer etwas Marmelade auftauen.

Woraus kann man Chia-Marmelade machen?

Prinzipiell kann man aus fast jedem Obst Chia-Marmelade machen. Man sollte nur auf die Saftigkeit der Früchte achten. Blaubeeren enthalten beispielsweise oft mehr Saft als Himbeeren, sodass man da etwas mehr Chia-Samen verwenden muss. Um etwas Süße in die Marmelade zu bekommen, nutze ich meist meinen Alleskönner Reissirup. Aber ihr könnt auch mit Traubenzucker süßen. Einfach wie ihr mögt und was ihr vorrätig habt.

Grießbrei aus Dinkel statt Weizen

Der „normale“ Haushaltsgrieß besteht meistens aus Weichweizengrieß. Ich versuche, wo es geht, Weizen gegen Dinkel auszutauschen und war ziemlich begeistert als ich Dinkelgrieß gefunden habe. Er besteht meist aus Vollkorn und ist am ehesten im Bioladen oder Reformhaus zu finden. Der Unterschied zu Weichweizengrieß ist wirklich gering, sodass sich die Umstellung da wirklich lohnt!
Zur Fructose:
Verwendet für die Marmelade am besten Früchte, die ihr auch vertragt. Ich esse meist keine großen Mengen Chia-Marmelade, sodass sich für mich der Einfrier-Trick noch mehr lohnt. Kann ich also jedem empfehlen 😉
Zur Laktose:
Ich verwende zudem meistens laktosefreie Milch. Aber auch mit jeder pflanzlichen Milch schmeckt er super.
Dinkelgrießbrei mit Himbeer-Chia-Marmelade | fructosearm, laktosefrei, zuckerfrei

Dinkelgrießbrei mit Himbeer-Chia-Marmelade

Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages, hieß es vor Jahren immer. Und ich muss zugeben, dass auch ich nicht… Rezept ausdrucken
Personen: 1 Prep Time: Cooking Time:

Zutaten

Himbeer-Chia-Marmelade:

  • 250g Himbeeren
  • 20g Chia-Samen
  • 1-2 EL Reissirup

Grießbrei:

  • 250ml Milch deiner Wahl
  • 30g Dinkelgrieß
  • 1/4 TL Vanillepulver
  • 1-2 EL Reissirup (abhängig von Süße der Milch)

Zubereitung

  1. Himbeeren ggf. auftauen und pürieren. Wer die Kerne nicht mag, kann die pürierten Himbeeren noch einmal durch ein Sieb passieren.
  2. Chia-Samen und Reissirup dazu geben und für 20 Sekunden gut umrühren, damit keine Klümpchen entstehen. Alles für mindestens 3 Stunden (am besten aber über Nacht) im Kühlschrank ziehen lassen.
  3. Milch zum Kochen bringen, Vanillepulver, Reissirup und Gries hinzugeben und mit einem Schneebesen gut umrühren, damit keine Klümpchen entstehen. Grießbrei ca. 10 Minuten bei kleiner Flamme ziehen lassen.

Das könnte dir auch schmecken

Hinterlasse ein Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Mehr lesen