Erdbeerbowle à la Hugo

von Anja | Sugarfree Naturally
Fructosearme Erdbeerbowle à la Hugo

Ich glaube der Sommer ist dieses Jahr an mir vorbeigegangen. Ich habe das Gefühl, kaum war er 2 Wochen da, ist er auch schon wieder weg. Kein Wunder, dass ich da die Erdbeerzeit etwas verpennt habe 😄 Aber ein paar späte Erdbeeren gibt es ja zum Glück noch. Deshalb schnell zum nächsten Markt oder Supermarkt. Denn es gibt leckere Erdbeer-Bowle à la Hugo.

Bowle mochte ich eigentlich schon immer. Zum Beispiel Schlammbowle mit ordentlich Vanilleeis oder Pfirsich-Obstbowle. Bei meiner Familie gab es an Weihnachten nämlich immer so eine richtig typische Bowle mit Pfirsichen, Mandarinen, Litschis und natürlich ordentlich Pfirsichbowlen-Sekt aus der Flasche. Also alles in allem: sehr süß und sehr viel Fructose 😄 Das fällt ja nun leider raus. Umso glücklicher bin ich, eine frutoseärmere Sommervariante gefunden zu haben. 

Trockener Weißwein statt Sekt

Denn Bowle ist ja oft auf Sektbasis. Aber da Sekt mehr Zucker enthält als trockener Wein und von vielen nicht so gut vertragen wird, kommt hier in der fructoseärmeren Variante einfach eine Art Weinschorle zum Einsatz. Verwendet dafür unbedingt trockenen Weißwein. Der hat am wenigstens Restzucker (und somit Fructose). Bei mir gibt es oft Riesling, Chardonnay oder Silvaner. 

Holunderblütensirup oder Reissirup-Sirup

Den Geschmack erhält das Ganze durch in Limettensaft und Holunderblütensirup eingelegte Erdbeeren. Ich habe neben Reissirup-Sirup immer nur einen weiteren Getränkesirup im Haus und das ist der Holunderblütensirup von Frusano. Bei mir in der Gegend gibt es keine Holunderblüten, sodass ich ihn leider nicht selbst herstellen kann. Und deshalb freu ich mich umso mehr, dass Frusano den im Angebot hat. Ich kann ihn auch wirklich nur weiterempfehlen! 

Wer keinen zur Hand hat, kann es auch mit Reissirup-Sirup probieren. Den verwende ich immer zum Mixen von Getränken. Es ist nichts anderes als leicht verdünnter Reissirup. Eine Anleitung findest du im Rezept zum Gin Fizz.

Erdbeeren der Verträglichkeit anpassen

Da die Verträglichkeit von Erdbeeren unterschiedlich ist, könnt ihr die Menge natürlich ganz frei anpassen. Ich hatte jetzt 3-4 sehr große Erdbeeren verwendet und diese eingelegt. Und die Menge reicht bei mir locker für 4-5 Gläser. Da das Getränk erst im Glas zusammengemischt wird, könnt ihr auch im Glas nochmal die Menge anpassen. Also macht euch eure Bowle einfach verträglich 🙂 

Für die ganz Harten: Erdbeeren in Vodka marinieren

Wer die Party so richtig steigen lassen will, kann auch noch etwas Vodka mit in die marinierten Erdbeeren geben. Vodka ist ebenfalls fructosefrei. Jedoch sollte man immer im Hinterkopf behalten, dass Alkohol generell nicht den besten Einfluss auf unsere Verdauung hat. Unabhängig von der Fructose.

Alternativ: Himbeeren statt Erdbeeren

Ich hab es noch nicht ausprobiert, könnte mir aber vorstellen, dass es auch mit Himbeeren sehr gut klappen könnte. Denn die nehmen den Geschmack des Holunderblütensirups ja auch recht schnell auf. Also ein Versuch wäre es auf jeden Fall wert, denke ich 🙂 

Eigentlich vegan, aber…

Das Getränk an sich ist eigentlich vegan. Solltet ihr euch vegan ernähren, müsst ihr jedoch auf den Weißwein achten. Gerade in der Klärung des Weins werden in der technischen Produktion zum Teil tierische Klärmittel eingesetzt. Diese werden nach der Produktion zwar entfernt und wir schmecken sie auch nicht mehr, wer sich jedoch streng vegan ernährt, sollte beim Weinkauf die Augen offen halten.

Weitere Getränkeideen mit und ohne Alkohol

Wer es gern beerig mag, kann auch mal den Raspberry Fizz mit Gin ausprobieren.
Für alle Minz-Fans gibt es auch eine frische Gurken-Limonade ohne Alkohol (schmeckt natürlich auch mit einem Schuss Gin darin).
Und wer jetzt auf den Bowlegeschmack gekommen ist. Eine gibt es sogar schon auf dem Blog. Die Weißweinbowle mit Granatapfel und Vanille. Sie ist meistens mein Weihnachts- und Silvesterdrink.

Zur Fructose:

  • Erdbeeren: Erdbeeren enthalten mit 2,85g/100g etwas mehr Fructose als Glucose (2,72g/100g). Jedoch werden sie in kleinen Mengen meist gut vertragen. Deshalb tastet euch gern euch mal vorsichtig ran. 
  • Limette: Es wird so wenig Limettensaft verwendet, dass es kaum der Rede Wert ist. Deshalb sollte auch hier hoffentlich nichts passieren. Ich trinke mein Wasser zum Beispiel oft mit Limette und vertrage es super
  • Minze: Lasst euch von den 2,5/100g Fructose in der Minze nicht abschrecken. Denn die 100g macht man so gut wie niemals voll. Deshalb gibt’s auch hier grünes Licht 🙂 
  • Trockener Weißwein: Verwendet wirklich trockenen Wein. Das ist sehr wichtig, da er die geringste Restzuckermenge hat. Wer ganz sicher gehen will: Es gibt auch Winzer, die den Restzucker- und Fructosegehalt ihrer Weine mit messen. Zum Beispiel der Winzerhof Allacher

Zur Laktose:

Absolut keine Milchprodukte enthalten


Meine verwendeten Produkte:

  • Holunderblütensirup von Frusano
    Dieser Sirup ist wirklich immer vorrätig bei mir und kommt gerade im Sommer sehr regelmäßig zum Einsatz. Mir schmeckt er echt gut und ich kann ihn euch nur weiterempfehlen.
  • Eiswürfelformen von LessMo*
    Diese Formen hab ich mir vor einer Weile gekauft und bin sehr begeistert. Sie sind etwas größer, was ich sehr gut finde, da sie so nicht so schnell wegschmilzen und der Silikondeckel schützt vorm Auslaufen. Auf den Bildern kamen sie nicht zum Einsatz, aber sonst sind sie in jedem kalten Getränk zu finden.

Fructosearme Erdbeerbowle à la Hugo

Erdbeerbowle à la Hugo

Rezept ausdrucken
Personen: 4 Prep Time: Cooking Time:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

Marinierte Erdbeeren:

  • 100g Erdbeeren
  • 2 EL Limettensaft (ca. 1 Limette)
  • 100g fructosefreier Holunderblütensirup (z.B. von Frusano)

 

Pro Bowleglas:

  • 200ml kalter trockener Weißwein
  • 100ml kaltes Sprudelwasser
  • 1-2 kleine Stängel Minze
  • opt. 2 Scheiben Limette
  • opt. Eiswürfel

Zubereitung

  1. Die Erdbeeren waschen, putzen und in grobe Stücke schneiden. Mit frisch gepresstem Limettensaft und Holunderblütensirup marinieren und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  2. 4-5 TL marinierte Erdbeeren in ein Weinglas geben, zwei dünne Scheiben Limette und gewaschene Minze dazu geben und mit Weißwein und Sprudelwasser auffüllen.

Tipps

Am besten schmeckt die Bowle, wenn sie frisch zusammengerührt wird, weil die Erdbeeren dann noch nicht so weich sind. Die Erdbeermenge sowie das Wein-Wasser-Verhältnis könnt ihr natürlich auf eure Verträglichkeiten anpassen.

*Damit ihr meine verwendeten Produkt schnell finden könnt, verlinke ich sie euch direkt auf Amazon. Ich bin Teil des Amazon-Partnerprogramms. Das heißt, solltet ihr auf meine Empfehlung hin ein Produkt erwerben, erhalte ich eine ganz kleine Provision.  Die Produkte werden für euch dadurch nicht teurer, aber ihr könnt so meine Arbeit unterstützen

0 Kommentar
0

Das könnte dir auch schmecken

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden.