Filoteig-Röllchen mit schwarzem Reis und Kürbis

von Anja | Sugarfree Naturally
Filoteig-Röllchen mit schwarzem Reis und Kürbis | fructosearm, zuckerfrei, laktosefrei
Nachdem es nun schon ein Rezept mit schwarzem Reis und ein Kürbis-Rezept mit Filoteig gab, wird es eindeutig Zeit, die beiden zusammenzubringen. Denn zusammen mit Feta und Spinat ergeben sie eine unschlagbare Kombination. Und das beste daran: es ist wieder Fingerfood. Das heißt: alle ohne Spülmaschine können jetzt wieder freudig die Hände in die Luft reißen, denn ihr könnt das Besteck getrost im Schrank lassen. 😉
Genau wie die Filoteig-Körbchen, sind die Röllchen auch das perfekte Mitbringsel zu jeder Party. Zum Beispiel für Halloween. Ich weiß, ich bin bei weitem zu spät dran. Aber hey, so könnt ihr sie bis zum nächsten Jahr noch richtig ausgiebig testen 😉 Aber auch für jede andere Party oder die Silvesterfeier sind sie perfekt.

Der schwarze Reis und die Ballaststoffe

Was am schwarzen Reis so besonders ist, habe ich schon einmal bei der Salat-Bowl etwas näher erläutert. Denn auch dort hat er die Bowl perfekt ergänzt. Er enthält viele Ballaststoffe sowie sehr viele Antioxidanzien. Ballaststoffe kommen größtenteils in pflanzlicher Nahrung vor und sind quasi nicht verdaubare Stoffe. Das heißt, sie werden unverdaut wieder ausgeschieden. Was viele nicht wissen: Ballaststoffe sind nicht gleich Ballaststoffe. Es gibt verschiedene Arten. Unter anderem zählen auch Inulin oder Fruktane dazu. Die beiden Begriffe werden vor allem denen bekannt sein, die sich schon einmal mit FODMAPs auseinandergesetzt haben. In der FODMAP-Ernährung werden keine fermentierten Mehrfachzucker (bspw. Inulin und Fruktane), Zweifachzucker (z.B. Laktose), Einfachzucker (z.B. Fructose) sowie Zuckeralkohole und künstliche Zuckeraustauschstoffe (z.B. Sorbitol und Mannitol) verwendet. Viele essen zudem bei einer Low-FODMAP-Ernährung auch glutenfrei.
Die Superkraft der Ballaststoffe: Sie können einiges an Wasser binden und sind somit eine Art Quellstoff. Das heißt der Magen dehnt sich somit weiter aus und das erneute Hungergefühl setzt später ein. Wichtig ist dafür jedoch auch viel zu trinken, damit die Ballaststoffe auch was zum Binden haben. Im Darm bilden sie übrigens die Nahrungsgrundlage für die „guten Bakterien“.
Obwohl das alles sehr gut und verlockend klingt, sollte man aufpassen, nicht zu viel davon zu essen. Während die richtige Menge Ballaststoffe die Darmtätigkeit anregen kann, können zu große Mengen eher zu Blähungen und Bauchschmerzen führen. Gerade wenn man mit Intoleranzen zu tun hat, sollte man auf die Menge an Ballaststoffen achten. Es gibt einige Leute, die Vollkornbrot nicht tagtäglich vertragen. Deshalb probiert da lieber langsam aus, wenn ihr betroffen seid.
Filoteig-Röllchen mit schwarzem Reis und Kürbis | fructosearm, zuckerfrei, laktosefreiFiloteig-Röllchen mit schwarzem Reis und Kürbis | fructosearm, zuckerfrei, laktosefreiFiloteig-Röllchen mit schwarzem Reis und Kürbis | fructosearm, zuckerfrei, laktosefrei

They see me rollin‘

Aber nun zu dem eigentlich wichtigen Thema: die Röllchen. Während der Reis kocht, wird der Hokkaido-Kürbis in kleine Stücke geschnitten und zusammen mit dem Thymian angebraten. Zum Schluss noch den Blattspinat hinzufügen und zusammenfallen lassen. Dann wird die Masse mit dem Reis und dem Feta vermengt und schon kann das große Rollen beginnen.
Dafür wird Filoteig verwendet. Ich nutze immer den aus dem Kühlregal und drittel die einzelnen Blätter auf der kurzen Seite. Die Blätter, die noch auf ihre Verarbeitung warten, solltet ihr am besten mit einem feuchten Geschirrtuch abdecken, damit sie nicht trocken und brüchig werden. Dann einfach ein bis zwei Teelöffel der Masse auf die Filoteigblätter geben, die Seiten zusammenklappen und nach und nach aufrollen. Ich habe euch die einzelnen Schritte nochmal festgehalten:
Filoteig-Röllchen mit schwarzem Reis und Kürbis | fructosearm, zuckerfrei, laktosefreiFiloteig-Röllchen mit schwarzem Reis und Kürbis | fructosearm, zuckerfrei, laktosefreiFiloteig-Röllchen mit schwarzem Reis und Kürbis | fructosearm, zuckerfrei, laktosefrei
Dazu passt beispielsweise sehr gut Kräuterquark zum Dippen. Aber auch pur schmecken sie sehr gut.
Zur Fructose: 
Der schwarze Reis zählt zwar zu der Vollkornreis-Sorte und enthält somit recht viele Ballaststoffe, jedoch wird er gerade in Kombination mit anderen Lebensmitteln oft gut vertragen. Deshalb lasst andere Vollkornprodukte an diesem Tag vielleicht einfach weg und dann sollte das kein Problem sein.
Der Kürbis ist in diesen Mengen ebenfalls gut verträglich.
Zur Laktose:
In den Filoteig-Röllchen ist Feta. Dieser ist sehr laktosearm. Der Kräuterquark ist nur mit laktosefreien Zutaten hergestellt.
Filoteig-Röllchen mit schwarzem Reis und Kürbis | fructosearm, zuckerfrei, laktosefrei

Filoteig-Röllchen mit schwarzem Reis und Kürbis

Nachdem es nun schon ein Rezept mit schwarzem Reis und ein Kürbis-Rezept mit Filoteig gab, wird es eindeutig Zeit, die… Rezept ausdrucken
Personen: 2 Prep Time: Cooking Time:

Zutaten

Filoteig-Röllchen:

  • 100g schwarzer Reis
  • 180g Hokkaido Kürbis
  • 150g Blattspinat frisch oder gefroren
  • 100g Feta
  • 5 Stängel Thymian
  • Öl
  • Sesam

Kräuterquark:

  • 125g Quark (laktosefrei)
  • 2-3 EL Milch (laktosefrei)
  • 2 Stängel Basilikum
  • 3 Stängel Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Den schwarzen Reis mehrmals gut auswaschen bis das durchlaufende Wasser klar ist. Den gewaschenen Reis mit 250ml leicht gesalzenem Wasser in eine Topf geben und ca. 40 Minuten mit Deckel weich kochen.
  3. Bei frischem Blattspinat: Den Blattspinat waschen und abtropfen lassen oder trocken schleudern. Dann in grobe Stücke schneiden. Solltet ihr gefrorenen Spinat verwenden, fügt ihn einfach im nächsten Schritt zum Hokkaido in der Pfanne dazu.
  4. Den Hokkaido in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl anrösten. Die Thymianblätter abzupfen und dazugeben. Zum Schluss den frischen Spinat dazugeben und einfallen lassen.
  5. Den Feta in kleine Würfel schneiden und mit dem gekochten Reis und der Kürbismasse vermengen.
  6. Die Filoteigblätter gegebenenfalls dritteln oder halbieren und mit 1-2 TL Masse füllen. Die Röllchen wie oben gezeigt zusammenrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Röllchen mit etwas Wasser bestreichen und Sesam darauf verteilen. Dann ca. 10 Minuten im Ofen braun werden lassen.
  7. Währenddessen den Quark mit etwas Milch cremig rühren. Die Kräuter hacken, zum Quark geben und alles mit Salz und Pfeffer würzen.
0 Kommentar
0

Das könnte dir auch schmecken

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden.