Pfannen-Flammkuchen mit grünem Spargel

von Anja | Sugarfree Naturally
Flammkuchen mit grünem Spargel auf einem Holzbrett von oben fotografiert

Passend zu Beginn der Spargelsaison gibt es eins meiner liebsten Spargel-Rezepte: Pfannen-Flammkuchen mit grünem Spargel. Ofenvorheizen und große Bleche Flammkuchenteig lückenlos ausrollen ist hier nicht nötig. Ihr braucht tatsächlich nur eine oder zwei Pfannen und los geht’s. Ach und das beste: der Teig muss auch nicht gehen. Also ein leichtes, ruckizucki Frühlingsgericht.

It’s that time of the year

Eine der leckersten Zeiten im Jahr ist für mich auf jeden Fall die Spargelzeit. In den wenigen Wochen im Jahr müssen dann alle möglichen Spargel-Variationen ausprobiert werden. Bei mir fällt die Wahl dann meist auf grünen Spargel. Da ist nicht zuletzt meine Faulheit mit im Spiel, da grüner Spargel in der Vorbereitung ja wesentlich dankbarer ist. Aber er ist auch so vielseitig einsetzbar, sodass es einfach nicht langweilig wird.

Muss grüner Spargel geschält werden?

Der größte Unterschied zwischen grünem und weißem Spargel in der Zubereitung ist, dass der grüne Spargel nicht geschält werden muss. Es müssen nur die holzigen Enden abgebrochen oder abgeschnitten werden. Um herauszufinden, wo ihr den Spargel am besten abschneidet (denn da gibt’s nun keine genaue Vorgabe), nehmt euch am besten eine Stange und haltet sie horizontal vor euch. Dann biegt ihr den Stangenkopf und das -ende nach unten und guckt wo die Spargelstange bricht. Daran könnt ihr euch orientieren und die Stangenenden so grob mit diesem Abstand abschneiden. Die Enden kann man übrigens super ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren, um daraus einen Suppenansatz für Spargelsuppe zu kochen.


Wie kann grüner Spargel zubereitet werden?

Während weißer Spargel vor allem gekocht wird, ist grüner Spargel auch in dieser Hinsicht unkomplizierter. Ihr könnt ihn in der Pfanne anbraten, mit Schinken umwickeln und auf den Grill legen oder in einem Gratin verarbeiten. Wie oben schon angesprochen, kann er natürlich auch für Spargelsuppen verwendet werden. Die sind mit ihrer grünlichen Farbe dann ein besonderes Highlight. Sollte euch noch keine richtige Rezeptidee gekommen sein, kein Problem: Ich werde euch sicher noch so einige Rezepte mit diesem leckeren Saisongemüse vorstellen 😉 


Ist grüner Spargel gesünder als weißer?

Während weißer Spargel unter der Erde wächst, wächst der grüne Spargel direkt überirdisch und somit in der Sonne. Dadurch kommt es zu Photosynthese und zur Bildung von Chlorophyll. Das gibt ihm auch die besonders schöne Farbe. Beide Sorten sind fettfrei, kalorienarm und bestehen zu 93% aus Wasser. Also absolutes Frühlings-Fit-Food. Beide Sorten enthalten ebenfalls unter anderem Zink, was das Immunsystem, Haut und Haare stärkt. Ein paar Unterschiede gibt es dann jedoch schon bei den beiden Sorten: Der grüne Spargel enthält beispielsweise mehr Vitamin C und wesentlich mehr B-Vitamine als sein weißer Kumpel.


Zur Fructose:
Spargel enthält 1,1g Fructose und 0,9g Glucose pro 100g. Das heißt, das Fructose-Glucose-Verhältnis liegt hier bei 1,2, jedoch gilt er trotzdem in der Dauerernährung als gut verträglich. 

Zur Laktose:
Ich verwende wie immer eine laktosefreie Version des Schmands. 

Flammkuchen mit grünem Spargel auf einem Holzbrett von oben fotografiert

Pfannen-Flammkuchen mit grünem Spargel

Passend zu Beginn der Spargelsaison gibt es eins meiner liebsten Spargel-Rezepte: Pfannen-Flammkuchen mit grünem Spargel. Ofenvorheizen und große Bleche Flammkuchenteig… Rezept ausdrucken
Personen: 2 Prep Time: Cooking Time:

Zutaten

  • 200g Dinkelmehl
  • 120ml Wasser
  • 1 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • 400g grüner Spargel
  • 2 EL Olivenöl
  • 200g laktosefreier Schmand
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für den Teig gut miteinander verkneten. Der Teig sollte eher fest sein. Dann immer kleine Teigportionen abnehmen und dünn auf Pfannengröße auf einer bemehlten Fläche ausrollen.
  2. Die Enden des grünen Spargels großzügig abschneiden und ihn mit einem Gemüseschäler längs zu langen Streifen schneiden. Etwas Olivenöl in eine Pfanne geben und den Spargel darin mit etwas Salz andünsten, sodass er weich wird. 
  3. Den Schmand mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Die Teigfladen in einer beschichten Pfanne ohne Fett bei mittlerer Temperatur von beiden Seiten knusprig backen. Aus der Pfanne nehmen, dünn mit Schmand bestreichen und mit grünem Spargel toppen.

Das könnte dir auch schmecken

Hinterlasse ein Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Mehr lesen