Zucchini-Frühstückskuchen mit Pekannüssen

von Anja | Sugarfree Naturally

Wenn du Overnight Oats, Granola oder Porridge nicht mehr sehen kannst, solltest du es mal mit Frühstückskuchen probieren. Denn Kuchen geht ja sowieso immer. Und in meiner Version finden sich darin neben Haferflocken auch Zucchini, Pekannüsse und etwas Schokolade. So kann der Tag doch nur gut werden.

Zucchini bloß nicht ausdrücken

Die Zucchini wird grob geraspelt und sollte auf keinen Fall ausgedrückt werden! Denn dann wird der saftige Frühstückskuchen zu einer trockenen Angelegenheit. Da keine weitere Milch oder Ähnliches ins Rezept kommt, ist das Wasser bzw. die Flüssigkeit in der Zucchini sehr wichtig. Also ganz easy: Einfach nur raspeln und rein in den Teig. Kein langes Abtropfen oder Auswringen notwendig.

Schokolade oder Kakaonibs

Ich verwende immer 85%ige Schokolade in meinen Rezepten. Für die ultimative Schokoladenerfahrung kannst du aber auch Kakaonibs nehmen. Das sind rohe, ungesüßte Kakaosplitter. Zum Thema Schokolade findest du auch hier mehr Informationen.

Ballaststoffe und Alternativen

Der Frühstückskuchen enthält durch die Zucchini, Haferflocken, die dunkle Schokolade und die Pekannüsse einiges an Ballaststoffen. Die Haferflocken sind zu Mehl püriert/ gehäckselt und somit für empfindliche Bäuche meistens besser verträglich als im Ganzen. Trotzdem solltest du dich vorsichtig rantasten, wenn du diese Ballaststoffmengen noch nicht gewohnt bist. Wenn du häufiger Nüsse oder auch Haferflocken isst, sollte es jedoch in der Regel kein Problem sein.

Alternativ kannst du die gemahlenen Haferflocken durch Dinkelmehl ersetzen, um so die Ballaststoffmenge zu reduzieren. Allerdings kann es sein, dass du dann etwas mehr Mehl brauchst, da Dinkelmehl nicht so viel Wasser zieht wie Haferflocken.

Top it!

Zum Frühstückskuchen passt super etwas (Kokos)Joghurt, ein paar Beeren oder auch ein Klecks Mandelmus. Oder einfach alles zusammen 🙂 

Kalt fest, warm weich

Wenn du den Frühstückskuchen frisch aus dem Ofen nimmst, ist er eher locker und weich und zerfällt schneller. Deshalb solltest du ihn noch ein paar Minuten abkühlen lassen, damit er schnittfester wird.

Sobald er im Kühlschrank gelagert wird und richtig durchgekühlt ist, hat er eher eine feste Konsistenz, sodass man ihn dann auch problemlos mit den Fingern essen und abbeißen kann. 

Haltbarkeit

Der Zucchini-Frühstückskuchen hält sich luftdicht verpackt im Kühlschrank ca. 3-4 Tage. Aber Profitipp: Mehr machen und in Stücken einfrieren. Dann hast du immer ein frisches Stück zur Hand. Deshalb ist das Rezept auch eher für eine große Form ausgelegt.

Mealprep: Einfrieren und immer zur Hand haben

Du kannst den Frühstückskuchen problemlos einfrieren. Dazu schneidest du ihn am besten vorher in handliche Stücke, sodass du ihn auch portionsweise auftauen kannst. Am Morgen dann einfach die Stücke aus dem Tiefkühler nehmen und bei 150°C Ober-/Unterhitze im Ofen ca. 10-15 Minuten auftauen und aufbacken. Und schon schmecken sie wie neu 🙂 

Anmerkung zu den Intoleranzen

Fructose

  • Zucchini: Zucchini ist eine meiner persönlich sichersten Gemüsesorten und wird von vielen gut vertragen. Zudem ist die Menge pro Portion nicht allzu groß. Aber wie immer sind Unverträglichkeiten individuell. 
  • Pekannüsse: Sie enthalten kaum freie Fructose, dafür aber Saccharose (die zu 50% aus Fructose und 50% aus Glucose besteht). Die Fructosemengen sind hier meist gar nicht das Problem, sondern eher die schwere Verdaulichkeit. Um sie leichter verdaulich zu machen, kann man die Nüsse vorher aktivieren
  • Dunkle Schokolade: Schokolade mit mind. 85% Kakaoanteil enthält zwar auch Zucker, aber nur noch 11-13g pro Tafel. Das ist in den verzehrten Mengen meist unproblematisch. Gleichzeitig enthält sie viele Ballaststoffe, sodass sie häufig die bessere Wahl ist. Zum Thema Schokolade findest du auch schon einen ganzen Blogbeitrag.

Laktose & Milcheiweiß

Es sind keinerlei Milchprodukte enthalten, sodass sich auch keine Laktose oder Milcheiweiß darin findet.

Histamin

  • Schokolade: Leider ist dunkle Schokolade bei einer Histaminintoleranz nicht so gut. Darauf müsste also verzichtet werden oder gegen weiße Schokolade ausgetauscht werden, die meist besser verträglich ist.
  • Pekannüsse: Auch Pekannüsse sind eher nicht verträglich. Hier könntest du vorsichtig auf Mandeln ausweichen, wenn du sie verträgst, oder auf Macadamia.
  • Eier: Im Kuchen werden Eier meist gut vertragen. Wer jedoch empfindlich darauf reagiert, kann es mit Wachteleiern probieren.
  • Einfrieren: Bei Histaminintoleranz lohnt sich das zügige Einfrieren des Frühstückskuchens. 

Gluten

  • Haferflocken: Haferflocken sind theoretisch von Natur aus glutenfrei. Allerdings finden sich in “normalen” Haferflocken trotzdem glutenhaltige Rückstände. Wenn du dich also streng glutenfrei ernährst, solltest du einfach auf glutenfreie Haferflocken zurückgreifen.

Meine verwendeten Produkte

  • Vanillepulver vom Vanillekontor*
    Vanille ist leider immer recht teuer. Statt immer viele billige Aromen zu kaufen, bin ich irgendwann auf dieses Vanillepulver umgeschwenkt. Der Preis scheint erstmal hoch, aber es lohnt sich. Es ist sehr ergiebig und kommt bei mir in fast alle süßen Rezepte.
  • Haferflocken von Kölln Flocken
    Ich hätte niemals gedacht, dass es Unterschiede zwischen verschiedenen Haferflockenmarken gibt. Aber die gibt es. Und zwar ganz große. Ich habe einige Marken durchprobiert und war immer frustriert, weil immer viele harte Spelz-Teile drin waren, die weder zu kochen noch zu kauen gingen. Diese Haferflocken von Köllnflocken sind mein absoluter Liebling und hier kommt tatsächlich nichts anderes mehr ins Haus.
  • Form von Homikit*
    Die Form ist ca. 26.6 x 20.6 x 5 cm groß und somit perfekt für Brownies, Ofengemüse oder eben Frühstückskuchen. 

Zucchini-Frühstückskuchen

Rezept ausdrucken
Personen: 4 Prep Time: Cooking Time:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

  • 400g Zucchini (grob gerieben)
  • 2 Eier
  • 120g flüssiges Kokosöl (ggf. im Topf verflüssigen)
  • 160g Reissirup
  • 1 TL Vanillepulver
  • 2 TL Zimt (am besten Ceylon)
  • 240g Hafermehl (feine Haferflocken zu Mehl pürieren; ggf. glutenfreie Haferflocken verwenden)
  • 2 TL Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 100g Pekannüsse (ggf. aktiviert)
  • 80g dunkle Schokolade (85% Kakaoanteil oder mehr) oder Kakaonibs

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Backform (ca. 26.6 x 20.6 x 5 cm) mit Backpapier auslegen oder mit Butter oder Kokosöl einfetten. 
  2. Mit einem Schneebesen das flüssige Kokosöl (nicht zu heiß) mit dem Reissirup und den Eiern in einer Schüssel verrühren. Vanille und Zimt hinzufügen und unterrühren.
  3. Zucchini waschen, grob raspeln und unterheben. 
  4. Backpulver, Salz und Hafermehl dazugeben und mit einem Spatel unterrühren bis keine Hafermehl-Klümpchen mehr vorhanden sind.
  5. Pekannüsse und dunkle Schokolade hacken und unter den Teig heben.
  6. Den Teig in die gefettete Form geben und ca. 50 Minuten im Ofen backen. Mit der Stäbchenprobe testen, ob er durch ist.

Tipps

Die Menge ist etwas größer, damit ein Teil eingefroren werden kann (siehe Tipp oben). Sie kann aber auch einfach halbiert werden. Dann solltest du jedoch eine kleinere Form verwenden.

*Damit ihr meine verwendeten Produkt schnell finden könnt, verlinke ich sie euch direkt auf Amazon. Ich bin Teil des Amazon-Partnerprogramms. Das heißt, solltet ihr auf meine Empfehlung hin ein Produkt erwerben, erhalte ich eine ganz kleine Provision.  Die Produkte werden für euch dadurch nicht teurer, aber ihr könnt so meine Arbeit unterstützen

Das könnte dir auch schmecken

2 Kommentare

Nina 6. September 2022 - 19:46

Wie lecker ist der Frühstückskuchen bitte!!! Ich bin total überrascht und kann das Rezept nur empfehlen.
Aus allergischen Gründen habe ich die Pekannüsse getauscht. Den Kuchen nach dem abkühlen sofort eingefroren. Später aus dem Backofen, schön warm serviert – ein Traum!

Antworten
Anja | Sugarfree Naturally 7. September 2022 - 21:07

Hallo Nina,
vielen lieben Dank für dein liebes Kommentar! Ich freu mich, dass er dir auch so gut schmeckt 🙂

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden.