Häschen aus Quark-Öl-Teig

von Anja | Sugarfree Naturally
Häschen aus fructosefreiem Quark-Öl-Teig

Ich präsentiere: Die fluffigste Versuchung seit es Häschen gibt 😄 Eigentlich war dieses Rezept als typisches Osterrezept gedacht. Aber ich bin so begeistert davon, dass ich beschlossen habe, sie einfach das ganze Jahr über zu machen. Einfach die Häschen-Form ausgetauscht und schon läuft das 😄

Quark-Öl-Teig statt Hefeteig

Ich habe mich das erste Mal an einen Quark-Öl-Teig gewagt. Eigentlich ist er viel pflegeleichter als Hefeteig, trotzdem hatte es sich bisher einfach nicht ergeben. Quark-Öl-Teig ist so dermaßen schnell zusammengerührt und kann problemlos den Hefeteig ersetzen. Ich frag mich wirklich, warum ich den nicht schon vorher probiert habe. Das heißt überall, wo man Hefeteig nehmen würde, kann man auch diesen Teig verwenden. Zum Beispiel für verschiedene Plunderteilchen oder als Boden für Obstkuchen. Wir machen daraus heute kleine fluffige Häschen, die sich auch noch in Kokosraspeln gewälzt haben.  

Auf die Knetzeit kommt es an

Während beim Hefeteig das lange Kneten sehr wichtig ist, um die Klebeeiweiße richtig in Gang zu setzen, ist es beim Quark-Öl-Teig genau anders herum. Dieser enthält als Triebmittel „nur“ Backpulver. Deshalb sollte der Teig nicht zu lang geknetet werden. Sonst reicht die Kraft des Backpulvers nicht mehr aus, um den festen, klebrigen Teig aufgehen zu lassen. Das heißt, auch beim Ausstechen am besten darauf achten, dass nicht so viel Mehl in den Teig kommt und dass ihr ihn nicht so oft zusammenfügen und erneut ausrollen müsst.

Kurze Ruhzeit

Quark-Öl-Teig muss im Gegensatz zu Hefeteig nicht ein oder zwei Stunden bei Zimmertemperatur ruhen. Manche Rezepte sehen gar keine Ruhezeit vor. Dem Häschen-Teig gönne ich aber doch noch ein paar Minuten Ruhe im Kühlschrank bevor ich ihn aussteche. Ich verwende dafür eine 9,5cm lange Form. Genau genommen, die größte dieses praktischen Dreierpacks.

Dick ausgerollt ist doppelt fluffig

Meine Häschen werden immer recht dick ausgestochen. Das heißt bei mir ca. 2cm. So werden sie besonders fluffig 🙂 Aber das könnt ihr natürlich auch für euch anpassen. Achtet bei dünneren Häschen nur etwas auf die Backzeit. Eventuell könnten sie schon schneller fertig sein. 
Weitere VariantenDamit die Kokosraspeln auch an den Häschen halten, müssen sie vor dem Wälzen mit flüssigem Kokosöl bestrichen werden. Dafür ist es wichtig, dass sie auch wirklich noch warm sind und das Ganze recht zügig nach dem Backen abläuft. 

Statt Kokosöl mit Kokosraspeln könntet ihr es auch mit folgenden Varianten probieren:

  • warme fructosearme Aprikosenmarmlade & Kokosraspeln
  • flüssiges Kokosöl & geröstete, gehackte Mandeln oder Haselnüsse
  • einfach pur 🙂 

Zur Fructose:

  • Kokosraspeln: Kokos gilt als meistens gut verträglich. Zudem sind auch nur kleine Mengen auf den Häschen. Wer Kokos nicht verträgt, lässt sie einfach weg. Auch pur schmecken sie super 🙂 

Zur Laktose:

  • alle Milchprodukte sind in der laktosefreien Variante enthalten

Meine verwendeten Produkte:

  • Hasen-Ausstechförmchen*
    Ich verwende für die Kokos-Häschen die größte der drei Formen. Die anderen beiden kann man zum Beispiel auch sehr gut nutzen, um Osterkekse zu backen.
  • Vanillepulver vom Vanillekontor*
    Vanille ist leider immer recht teuer. Statt immer viele billige Aromen zu kaufen, bin ich irgendwann auf dieses Vanillepulver umgeschwenkt. Der Preis scheint erstmal hoch, aber es lohnt sich. Es ist sehr ergiebig und kommt bei mir in fast alle süßen Rezepte.
  • Getreidezucker von Frusano
    Getreidezucker gibt es im Frusano Onlineshop, meist auch bei dm oder Kaufland. Er ist fructosefreie Dextrose und geht dementsprechend schnell ins Blut. Ich versuche deshalb, wenn es geht, ihn oft mit Reissirup zu mischen.

Häschen aus fructosefreiem Quark-Öl-Teig

Häschen aus fructosefreiem Quark-Öl-Teig

Ich präsentiere: Die fluffigste Versuchung seit es Häschen gibt 😄 Eigentlich war dieses Rezept als typisches Osterrezept gedacht. Aber ich… Süßes Häschen aus Quark-Öl-Teig European Rezept ausdrucken
Personen: 2 Prep Time: Cooking Time:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

  • 380g Dinkelmehl Type 630
  • 3 TL Backpulver
  • 150g (laktosefreier) Quark
  • 1 Ei
  • 80ml (laktosefreie) Milch
  • 90g flüssiges Kokosöl
  • 60g Reissirup
  • 80g Getreidezucker
  • 1/2 TL Vanillepulver
  • 1/4-1/2 TL Kardamom (je nach Belieben)
  • eine Prise Salz
  • 60g Kokosraspeln
  • etwas Kokosöl zum Bestreichen

Zubereitung

  1. Den Quark in eine Schüssel geben. Hierbei darauf achten, dass nicht so viel abgesetzte Flüssigkeit mit in den Teig gelangt. Ei, Getreidezucker, Kokosöl, Milch, Reissirup und Gewürze hinzugeben und gut miteinander verrühren. Am besten kurz mit einem Handrührgerät.
  2. Mehl und Backpulver zusammenrühren und zur Masse hinzugeben. Alles kurz zu einem homogenen Teig verkneten. Macht das am besten mit den Händen. Denn wenn ihr mit den Knethaken zu lange knetet, gehen die Hasen eventuell nicht mehr richtig auf. Den Teig abgedeckt 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. Den Ofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  4. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 1-2cm dick ausrollen. Die Ausstechform mit etwas Mehl bestäuben, damit der Teig nicht so sehr daran klebt und die Hasen ausstechen. Die Hasen vorsichtig aus der Form lösen und auf das Backblech legen, mit etwas flüssigem Kokosöl bestreichen und ca. 15 Minuten im Ofen hellbraun backen.
  5. Nach dem Backen sofort einzeln erneut mit flüssigem Kokosöl bestreichen und in Kokosraspeln wälzen. Danach etwas abkühlen lassen.

Tipps

Frisch schmecken sie am besten 🙂

*Damit ihr meine verwendeten Produkt schnell finden könnt, verlinke ich sie euch direkt auf Amazon. Ich bin Teil des Amazon-Partnerprogramms. Das heißt, solltet ihr auf meine Empfehlung hin ein Produkt erwerben, erhalte ich eine ganz kleine Provision.  Die Produkte werden für euch dadurch nicht teurer, aber ihr könnt so meine Arbeit unterstützen.

0 Kommentar
0

Das könnte dir auch schmecken

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden.