Selbstgemachte Schoko Crossies

von Anja | Sugarfree Naturally
Selbstgemachte Schoko Crossies | zuckerarm, fructosearm, laktosefrei
Es gibt Tage, da ist man dringend auf der Suche nach etwas Süßem. Man weiß nicht genau, was man möchte, aber man braucht sofort was Süßes. Am besten mit Schokolade. Aber doch nicht nur pure Schokolade, sondern irgendwie etwas mehr. Für genau diese Tage sind selbstgemachte Schoko Crossies perfekt geeignet. 😉

Schokolade und zuckerfrei?

Auch wenn ich meinen Zuckerkonsum sehr stark eingeschränkt habe und auch prinzipiell die Philosophie vertrete, dass man seinen süßen Geschmackssinn wieder neutralisieren sollte, bin ich dennoch der Meinung, dass man es nicht zu streng sehen sollte. Natürlich sollte man gewissenhaft mit dem Süßen von Speisen umgehen, um sich für diesen Geschmack zu sensibilisieren. Jedoch sollte ab und zu ein Stück Schokolade erlaubt sein. Natürlich nur, wenn man es auch verträgt.
Anfangs hatte ich fructosefreie Schokolade probiert. Musste jedoch sehr schnell feststellen, dass ‚fructosefrei‘ keinesfalls ’nicht süß‘ heißt. Mir wurde die Schokolade ziemlich schnell zu süß, sodass ich auf Zartbitter-Schokolade mit 85% Kakaogehalt umgestiegen bin. Diese enthält zwar Zucker, jedoch in geringen Mengen, sodass ich die Schokolade in Maßen gut vertrage.
Diese habe ich auch für die Schoko Crossies verwendet. Wer es noch bitterer mag, kann natürlich gern die Schokolade austauschen.
Man muss dazu sagen, dass ich immer ein großer Fan von Milchschokolade oder Joghurtschokolade war. Selbst die 75%ige Schokolade war mir viel zu herb. Aber mit der Ernährungsumstellung ändert sich auch der Geschmackssinn. Man fängt an wieder „normal“ zu schmecken, da die Geschmacksknospen nicht dauerhaft überreizt sind. Und so kommt mir die 85%ige Schokolade mittlerweile schon sehr süß vor. Also lasst es euch von einer ehemaligen Milchschokoladen-Fanatikerin sagen: Gebt Bitterschokolade eine Chance, es lohnt sich!
Wer möchte, kann übrigens noch etwas Meersalz über die Schoko Crossies geben. Dunkle Schokolade und Meersalz passen tatsächlich super zusammen. Wer nicht, lässt es ganz einfach weg 😉
Die Schoko Crossies lagert ihr dann am besten in einer geschlossenen Dose im Kühlschrank, damit sie nicht weich werden. Dort halten sie ewig. Wenn man sie lässt 😉
Zur Fructose:
Die Cornflakes sind ungesüßt und bestehen somit nur aus Mais. Mais enthält minimal Fruktose, jedoch 0,4g/100g Saccharose. Das heißt, wer auch auf ganz kleine Mengen Saccharose (übrigens nichts anderes als Fructose und Glukose im Verhältnis 1:1) reagiert, sollte eher auf Alternativen wie Buchweizenflakes oder Dinkelflakes ausweichen. Aber das sollte nur bei einer angeborenen (hereditären) Fructoseinterolanz der Fall sein. Diese ist wesentlich kritischer und Betroffene vertragen nicht einmal minimale Mengen an Fructose.
Zur Laktose:
Die Schokolade enthält bei dem hohen Kakaoanteil keine Milch oder Milchpulver. Wer andere Schokolade verwendet, sollte mal einen kurzen Blick auf die Zutatenliste werfen. Sollten dort Begriffe wie Milch, Milchpulver oder Molkepulver vorkommen, solltet ihr besser zu einer anderen Schokolade greifen. Grundsätzlich gilt: je höher der Kakaogehalt in der Schokolade, desto weniger Milchpulver und somit Laktose sind enthalten. Gerade Milchpulver enthält Laktose in hoch konzentrierter Form.
Selbstgemachte Schoko Crossies | zuckerarm, fructosearm, laktosefrei

Selbstgemachte Schoko Crossies

Es gibt Tage, da ist man dringend auf der Suche nach etwas Süßem. Man weiß nicht genau, was man möchte,… Rezept ausdrucken
Personen: 1 Prep Time: Cooking Time:

Zutaten

  • 100g Zartbitterschokolade mit 85% Kakaogehalt (ich nehme die von Zetti)
  • 50g Cornflakes ungesüßt (bspw. aus dem Drogeriemarkt)
  • opt. etwas Meersalz

Zubereitung

  1. Schokolade vorsichtig im Wasserbad schmelzen.
  2. Die Cornflakes hinzugeben und alles gut miteinander vermengen. Dann mit einem Teelöffel kleine Häufchen bilden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech oder Teller legen. Wer möchte, bestreut die Schoko Crossies noch mit etwas Meersalz. Alles für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit die Schoko Crossies fest werden.

Das könnte dir auch schmecken

Hinterlasse ein Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Akzeptieren Mehr lesen