Fructosearmer, weißer Glühwein

von Anja | Sugarfree Naturally
Fructosearmer, weißer Glühwein

Ich trinke nur Glühwein von fructosefreien Glühen! 😄 Ach, wenn das so einfach wäre. Weihnachtsmärkte machen es Leuten mit einer Fructoseintoleranz nicht gerade leicht. Während sich alle an ihrem heißen Glühwein aufwärmen, hätten wir vielleicht noch die alkoholfreie Option: Tee. Aber dann machen wir uns einfach unseren eigenen Glühwein! Psst…lässt sich auch super im Thermobecher mitnehmen 😉 

Was ist das Problem mit ’normalem‘ Glühwein?

Da gibt es meist so einige Fallen. Angefangen mit dem Wein, der eventuell nicht immer trocken ist. Trockener Rotwein und Weißwein ist recht fructosearm und wird meistens ganz gut vertragen. In normalem Glühwein sind die Weinsorten jedoch auch manchmal bunt gemischt. Um ihn fruchtiger zu bekommen, sind meistens Orangenscheiben drin. Das vertragen Fructos’ler mal mehr und mal weniger gut. Aber in der Menge könnte es auf jeden Fall kritisch werden. Und nicht zu vergessen: Zucker und/oder Honig. Glühwein ist fast immer ziemlich süß. Die enthaltenen Zuckermengen werden also nicht gerade wenig sein.

Wie bekommt man Glühwein fructosefrei?

Fructosefrei ist er leider nicht. Denn der Wein enthält immer noch eine Restzuckermenge. Diese ist jedoch in den trockenen Varianten recht gering. Satt der ganzen Orangenscheiben, enthält die fructosearme Version nur ein kleines Stück Orangenschale. Durch die Hitze gibt sie ein leichtes Orangenaroma ab. Dazu kommen einige weihnachtliche Gewürze und nicht zu vergessen, für die Süße, eine etwas größere Portion Reissirup.

Hellen Reissirup in weißem Glühwein

Das Tückische am Weißwein ist die Säure. Weißwein ist ja oft saurer als Rotwein und das wird leider im heißen Zustand nicht unbedingt weniger. Deshalb ist dieses Rezept auch mal etwas süßer geraten. Aber was wäre schon Glühwein ohne Süße? Richtig, normaler Wein 😄 

Verwendet am besten weißen oder hellen Reissirup. Den findet ihr meistens in den bekannten Drogeriemärkten. Der hat im Gegensatz zur braunen Variante so gut wie keinen Eigengeschmack, sondern bringt wirklich nur die Süße rein. 

Fructosearmer, weißer Glühwein

Weißer oder roter Glühwein

Ich mochte meistens den weißen Glühwein lieber. Ich bin eh eher nicht so der Rotwein-Fan, sodass die fructosearme Glühwein-Variante bei mir auch mit trockenem Weißwein gemacht wird. Wer eher Rotwein mag, kann es natürlich auch damit versuchen. Probiert dann unbedingt mal, ob ihr immer noch die gleiche Menge Reissirup benötigt.

Pimp your Glühwein

Natürlich könnt ihr hier mit den Gewürzen auch wieder variieren. Bei mir sind es die weihnachtlichen Standardgewürze. Aber man kann auch noch Kardamom, Ingwer oder Wacholderbeeren dazu geben. Findet da einfach euren Geschmack 🙂 

Zur Fructose:
Ich verwende trockenen Wein. Je trockener, desto weniger Restzucker enthält er. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit einem trockenen Riesling gemacht. Die Gewürze sind alle komplett unbedenklich. Auch wenn Vanille auch Fructose enthält, wird sie oft gut vertragen. Wer sich komplett unsicher ist, verwendet einfach Vanille-Aroma. Zu Orangenschalen habe ich leider keine Fructose-Angaben gefunden. Vermutlich kamen bisher noch nicht so viele auf die Idee, irgendwas mit der Schale zu machen 😄 Aber auch hier ist die Menge so gering, dass es kein Problem sein sollte.

Zur Laktose:
Absolut keine Milchprodukte enthalten.

Fructosearmer, weißer Glühwein

Fructosarmer, weißer Glühwein

Ich trinke nur Glühwein von fructosefreien Glühen! 😄 Ach, wenn das so einfach wäre. Weihnachtsmärkte machen es Leuten mit einer… Rezept ausdrucken
Personen: 2 Prep Time: Cooking Time:

Zutaten

  • 500ml trockener Weißwein (z.B. Riesling)
  • 1/2 TL Vanillepulver
  • 1 Zimtstange
  • 3 Nelken
  • 1 Anisstern
  • 1 Streifen Orangenschale
  • 5 TL heller Reissirup

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in einen Topf geben und erhitzen (nicht kochen!). 
  2. Deckel darauf geben und ca. 30 Minuten ziehen lassen.
  3. Die Gewürze herausnehmen und auf zwei Tassen aufteilen. 
0 Kommentar
0

Das könnte dir auch schmecken

Hinterlasse einen Kommentar

* Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden.